Einreichung eines Beitrags

Wenn Sie einen wissenschaftlichen Aufsatz für die ZGMTH einreichen wollen, können Sie sich im Vorfeld an die Redaktion unter redaktion@gmth.de oder direkt an eines ihrer Mitglieder wenden. Thematisch kommen Beiträge zu musiktheoretischen Fragestellungen aus dem gesamten Bereich der Musikforschung in Betracht. Die Länge eines eingereichten Beitrags sollte 60.000 Zeichen (inkl. Leerzeichen, Fußnoten, Literatur und ggf. Anhang) nicht überschreiten. Wenn Sie daran interessiert sind, eine Buchrezension für die ZGMTH zu verfassen, wenden Sie sich bitte an Prof. Hans Aerts.

Für die Einreichung eines Beitrags verwenden Sie bitte den Upload über das Einreichungsformular. Mit Ausnahme von Rezensionen und Berichten sowie den im jährlichen Aufsatz-Wettbewerb der GMTH prämierten Texten werden alle eingereichten Beiträge, die das Redaktionsteam als potentiell geeignet für eine Veröffentlichung in der ZGMTH einstuft, durch ein Double-Blind-Peer-Review von mindestens zwei unabhängigen Expert*innen begutachtet. Laden Sie daher den Text in anonymisierter Form als ungeschütztes Word-Dokument hoch (mit Fußnoten, ohne Silbentrennung, ohne Sonderformatierungen). Bitte achten Sie bei der Anonymisierung Ihres Textes darauf, dass Ihre Identität als Autor*in auch nicht indirekt (z.B. über Fußnoten) erschlossen werden kann. Abbildungen oder Notenbeispiele fassen Sie bitte separat in einer einzigen pdf-Datei zusammen und laden diese ebenfalls hoch. Für evtl. einbezogene Audio- und Videodateien bitten wir Sie, Weblinks zur Verfügung zu stellen und diese Dateien vorerst nicht hochzuladen.

Die Veröffentlichung eines Beitrags erfolgt für Autorinnen und Autoren kostenlos. Alle anfallenden Gebühren, die im Zuge der Publikation und des weiteren Hostings entstehen, werden von der GMTH übernommen.

Mit der Einreichung eines Beitrags erklären Sie zugleich Ihr Einverständnis mit folgenden Verfahrensweisen:

(1) Der eingereichte Beitrag darf zum Zeitpunkt der Einreichung keiner anderen wissenschaftlichen Zeitschrift oder Buchpublikation zur Begutachtung vorliegen und noch nicht in einer anderen Veröffentlichung erschienen sein.

(2) Der eingereichte Beitrag darf während des Begutachtungsverfahrens der ZGMTH bei keiner anderen wissenschaftlichen Zeitschrift oder Buchpublikation zur Veröffentlichung oder Begutachtung eingereicht werden, sofern das Peer-Review-Verfahren der ZGMTH die Dauer von sechs Monaten nicht überschreitet. Dessen ungeachtet ist das Hochladen des Beitrags in ein OpenAccess Repositorium (z.B. auf einen Preprint Server) unter Hinweis auf die Einreichung bei der ZGMTH ausdrücklich erlaubt. Die Herausgeber*innen erbitten in diesem Fall eine informelle Benachrichtigung. Eine Vorveröffentlichung des Beitrags in einem Repositorium hat keinerlei Einfluss auf die Entscheidung der Herausgeber*innen über dessen Publikation bei der ZGMTH.

(3) Bei der Einrichtung des eingereichten Beitrags müssen die Formatierungsregeln der ZGMTH noch nicht streng beachtet werden. Autor*innen verpflichten sich aber im Falle einer Aufnahme ihres Beitrags in die ZGMTH dazu, diesen vollständig gemäß den Formatierungsregeln einzurichten.

(4) Ein eingereichter Beitrag muss den internationalen Grundsätzen guter wissenschaftlicher Praxis entsprechen, wie sie durch das Committee on Publication Ethics (COPE) zusammengefasst werden. Nicht enthalten darf der Text:

  • bewusste Falschdarstellungen, gefälschte oder manipulierte Daten oder Angaben;
  • Plagiate oder Selbstplagiate (Text-Recycling eigener Texte oder Textfragmente; zitierte Textabschnitte, die bereits publiziert wurden ‒ auch in anderen Sprachen ‒, sind deutlich als solche zu kennzeichnen);
  • Verstöße gegen das Urheberrecht.

(5) Die Autorin/der Autor versichert, gegebenenfalls die Rechte zur Verwendung von Text-, Bild-, Audio- und Videoquellen selbst einzuholen. Sämtliche online verfügbaren Quellen sind mit exakten und korrekten Hyperlinks (nach Möglichkeit mit Permalinks) zu versehen.

(6) Nachdem sich Herausgeber*innen und Autor*in auf eine Veröffentlichung des eingereichten und ggf. revidierten Beitrags geeinigt haben, verpflichten sich beide Seiten, die Veröffentlichung zeitnah in die Wege zu leiten. Die Autorin/der Autor sichert nach Annahme des eingereichten Beitrags durch die ZGMTH-Redaktion und ihrer/seiner Zustimmung zur Veröffentlichung in der ZGMTH dieser Zeitschrift das Recht auf Erstveröffentlichung zu. Die ZGMTH verfügt nur über das einmalige, nicht-exklusive Verwertungsrecht des Artikels. Die Autorin/der Autor behält alle weiteren Verwertungsrechte über den Beitrag.

(7) Die Autorin/der Autor erklärt sich im Falle der Aufnahme ihres/seines Beitrags in die ZGMTH mit dessen Open-Access-Veröffentlichung unter einer CC-BY 4.0 International License einverstanden.