Zeitschrift
der Gesellschaft für Musiktheorie

18/1 (2021) – ISSN 1862-6742

https://doi.org/10.31751/i.51

EDITORIAL

Editorial

ARTIKEL

MARKO DEISINGER

»Schließlich waren alle Genies der Kunst immerhin doch Männer …«
Zum Geniebegriff bei Heinrich Schenker

LUKAS HASELBÖCK

Klangfarbe und Form in Ravels Rapsodie Espagnole
Analytische Studien zum ersten Satz (Prélude à la nuit)

DIEDERIK MARK DE CEUSTER

“Use 19 Metal Pieces of Approximately the Same Timbre”
An Analysis of Twelve Recorded Performances of Xenakis’s Métaux (Pléïades)

DAVOUD TAVOUSI

Explizite und implizite Regeln der modalen Solo-Improvisation in iranischer Musik
Eine vergleichende Analyse

LUIS RAMOS

Solmisationssysteme in El cantor instruido von Manuel Cavaza
Ein Fallbeispiel zur Methodenvielfalt im 18. Jahrhundert

BIRGER PETERSEN

Halévy, fugue d’école und basse donnée

PASCAL SCHIEMANN

Rotationsprinzip und synthetische Reprisenfunktion im Klavierkonzert des späten 18. und frühen 19. Jahrhunderts

REZENSIONEN

HANS AERTS

Nicholas Baragwanath, The Solfeggio Tradition. A Forgotten Art of Melody in the Long Eighteenth Century, New York: Oxford University Press 2020

URI ROM

Edward Klorman, Mozart’s Music of Friends: Social Interplay in the Chamber Works. Cambridge: Cambridge University Press 2016

BENEDICT TAYLOR

Lee Rothfarb and Christoph Landerer, Eduard Hanslick’s ‘On the Musically Beautiful’: A New Translation, New York: Oxford University Press 2018 / Alexander Wilfing, Re-Reading Hanslick’s Aesthetics: Die Rezeption Eduard Hanslicks im englischen Sprachraum und ihre diskursiven Grundlagen (= Wiener Veröffentlichungen zur Musikwissenschaft, Bd. 49), Wien: Hollitzer 2019

CLAUS BOCKMAIER

Stefan Gasch (Hg.), Ästhetik der Innerlichkeit. Max Reger und das Lied um 1900 (= Wiener Veröffentlichungen zur Musikgeschichte, Bd. 48), Wien: Hollitzer 2018

MATTHIEU STEPEC

Robert Rabenalt, Musikdramaturgie im Film. Wie Filmmusik Erzählformen und Filmwirkung beeinflusst, München: edition text + kritik 2020

ARIANE JEßULAT

Arnold Jacobshagen (Hg.), Musik, die Wissen schafft. Perspektiven künstlerischer Musikforschung, Würzburg: Königshausen & Neumann 2020