GMTH

GMTH Proceedings

The GMTH Proceedings are a new peer-reviewed open access online series gathering under one roof the reports of the annual GMTH conferences. It aims to provide an international forum for the discussion of a broad range of topics and methodologies in music theory and analysis. To foster the interdisciplinary orientation of the series, it also encourages contributions from related fields, such as historical and systematic musicology, music cognition, music information retrieval, and music pedagogy.

Like the Zeitschrift der Gesellschaft für Musiktheorie (ZGMTH), the GMTH Proceedings offer contributions in both English and German (with bilingual abstracts). Each submission will undergo a review procedure carried out by a team of experts in the field. Authors are encouraged to take advantage of the multimediality of the series by including both audio and video files into their articles.

The editors-in-charge for each individual volume are the respective conference organizers. For further information, please contact the current series editor (markus.neuwirth@epfl.ch).


GMTH Proceedings

Bei den GMTH Proceedings handelt es sich um eine neue Open-Access-Reihe mit Peer-Review, die online erscheint und ab sofort die Berichte der GMTH-Jahreskongresse unter einem Dach bündelt. Das Ziel der Reihe besteht darin, eine internationale Plattform für die Diskussion einer großen Bandbreite an Themenfeldern und Methoden der Musiktheorie und -analyse zu bieten. Gemäß der dezidiert interdisziplinären Ausrichtung der Reihe sind auch Beiträge aus benachbarten Disziplinen wie der Historischen und Systematischen Musikwissenschaft, der Musikkognition, der Musikinformatik sowie der Musikpädagogik willkommen.

Wie die Zeitschrift der Gesellschaft für Musiktheorie (ZGMTH) erscheinen auch in den GMTH Proceedings sowohl englisch- als auch deutschsprachige Beiträge (mit zweisprachigen Abstracts). Jede Einreichung wird einem Peer-Review-Verfahren unterzogen. Die Autoren sind eingeladen, sich die Multimedialität der Reihe zu Nutze zu machen, indem sie sowohl Audio- als auch Video-Dateien in ihre Beiträge einbeziehen.

Verantwortlich für die editorische Betreuung der Einzelbände sind die jeweiligen Kongressorganisator*innen. Für weiterführende Informationen kontaktieren Sie bitte den Reihenherausgeber (markus.neuwirth@epfl.ch).