Fachgemeinschaft Hörerziehung-Gehörbildung

Wer sind wir?

Die Fachgemeinschaft Hörerziehung/Gehörbildung (FHG) wurde 2002 als Sektion der Gesellschaft für Musiktheorie (GMTH) gegründet und beschäftigt sich mit allen Belangen des Faches Gehörbildung.

Die Mitglieder sind engagierte GehörbildungslehrerInnen an verschiedenen deutschsprachigen Hochschulen und Musikuniversitäten. Die FHG trifft sich jährlich zu einem Arbeitstreffen, zu dem auch interessierte Besucher herzlich eingeladen sind. Die Fachgemeinschaft sieht ihre Aufgaben in der Diskussion von Fachinhalten und Methoden, im Austausch über die Situation des Faches sowie in der hochschulpolitischen Vertretung.

Die Leitung hat zur Zeit Dr. Christine Klein, Halle (christine.klein@musik.uni-halle.de). StellvertreterInnen sind Prof. Elke Hofmann, Basel (elke.hofmann@fhnw.ch) und Holger Best, Heidelberg/Lübeck (holger.best@gmx.de).


Ausblick 2022: Einladung nach Münster

Das bisher für 2021 an der Musikhochschule Münster geplante Arbeitstreffen der FHG in Verbindung mit dem Symposium Gehörbildung im Kontext: "Hören" zwischen Berufspraxis und Pflichtfach, Interdisziplinarität und Curricula wird auf Grund der Corona-Pandemie nochmals um ein Jahr verschoben.

Als neuer Termin kann der 6./7. Mai 2022 sowie für das Anschluss- Symposium der 7./8. Mai 2022 vorgemerkt werden.




Bisherige Arbeitstreffen 2002 bis 2021
Eine Übersicht über die Arbeitstreffen der FGH seit ihrer Gründung 2002 finden Sie hier

Zum internen Bereich geht es hier.