Zeitschrift
der Gesellschaft für Musiktheorie

8/1 (2011) – ISSN 1862-6742

EDITORIAL

Editorial

UMFRAGE

STEFAN ROHRINGER

Zur Umfrage ›Musiktheorie in der Musikpädagogik‹

STEFAN GIES

Musiktheorie als pädagogisch bedeutsames Fach

OLIVER KRÄMER

Mit der Muße des Beschauens der Beschaffenheit von Musik nachgehen
Musiktheorie im Lehramtsstudium und im Schulfach Musik

MARTINA KRAUSE

»Wozu brauche ich das?«
Der Anteil der Musiktheorie an der Konstruktion musikbezogener Bedeutung in Schule und Hochschule

STEFAN ORGASS

Musiktheoretische Tätigkeit als Differenzierung musikalischer und musikbezogener Unterscheidungen

CHRISTOPH RICHTER

Musiktheorie zwischen Philosophie und Handwerkslehre

SOINTU SCHARENBERG

Let’s talk about music!

HANS-ULRICH SCHÄFER-LEMBECK

Musik machen, denken, kommunizieren
Überlegungen, ausgehend von den Fragen zum Verhältnis von Musikpädagogik und Musiktheorie

NORBERT SCHLÄBITZ

Musiktheorie und veränderte Praxis: Anders sein, als man ist.

ARTIKEL

ULRICH KAISER

Babylonian confusion
Zur Terminologie der Formanalyse von Pop- und Rockmusik

ERIC WEN

E-quadruple flat: Tovey’s Whimsy

MUSIKTHEORIE DER GEGENWART

STEFAN ORGASS

Musikbezogenes Unterscheiden
Überlegungen zu einer interaktionalen Theorie musikalischer Bedeutung und nicht-musikalischer Bedeutsamkeit

STEFAN ROHRINGER

Subkutane Fortschreibungen
Musiktheorie in musikpädagogischer Absicht

MUSIKTHEORIE IN DER LEHRE

JOHANNES M. WALTER

Werkbetrachtung und Analyse im Musikunterricht

KLEINERE BEITRÄGE

JOHANNES MENKE

Grußwort

CLEMENS KÜHN

Sieben Arten, das Jubiläum zu beschreiben

HARTMUT FLADT

Worüber ich nicht sprechen werde

MARKUS JANS

Zwischen Arbeitshelm und Doktorhut

OLIVER SCHWAB-FELISCH

Die neue neue Musiktheorie

MICHAEL POLTH

In der Dachkammer
Erinnerungen an eine sagenhafte Gründung

LUDWIG HOLTMEIER

Blick zurück nach vorn

BERICHT

JOHANNES SÖLLNER

Improvising Music in the 15th and 16th Century: Contrapunto alla Mente – Chant sur le Livre – Madrigale Passagiato
International Orpheus Academy for Music & Theory 2008, Orpheus-Institut, Gent, 4. bis 9. April 2009

REZENSIONEN

HARTMUT FLADT

Matthias Schlothfeldt, Komponieren im Unterricht (= FolkwangStudien 9, hg. von Stefan Orgass und Horst Weber), Hildesheim/Zürich/New York: Olms 2009

MARKUS NEUWIRTH

Joseph Haydn’s “witty” play on Hepokoski and Darcy’s Elements of Sonata Theory
James Hepokoski/Warren Darcy, Elements of Sonata Theory: Norms, Types, and Deformations in the Late-Eighteenth-Century Sonata, New York: Oxford University Press 2006.